mmag. manfred brandfellner

mobil: 0043-664-5943073

 

manfred.brandfellner@univie.ac.at

www.manfredbrandfellner.at

 

ich unterstütze

meine vortragsangebote

vorträge/workshops über männerforschung/bubenarbeit: wenn sie sich für eines dieser vortragsthemen interessieren oder interesse an der thematik für ihre institution haben, können sie mich gerne kontaktieren. einen beispielhaften überblick der letzten zeit finden sie hier.


orientierungspraktikum

fachbezug bewegung und sport

das orientierungspraktikum versteht sich als vorsichtiges heranführen an das berufsfeld lehrerIn und erfolgt über eine einführung in die praxisforschung, methoden der unterrichtsbeobachtung und deren systematische auswertung. diese basis ermöglicht eine theoretische reflexion pädagogischer praxis und kann so für sicherheit und flexibilität in der unterrichtsgestaltung sorge tragen. im rahmen eines hospitationsblockes ist die durchführung und analyse kurzer unterrichtssequenzen vorgesehen. in gemeinsamen reflexionsphasen werden anschließend die grundlagen und widersprüche pädagogischen handelns im kontext von bildungsauftrag, schulorganisation und schulentwicklung ebenso thematisiert wie interaktionsformen in der schule. ausgehend von grundlegenden informationen zum ablauf des orientierungspraktikums  beschäftigen wir uns:
mit der eigenen biographie/eigenene schulerfahrungen als schülerIn in bezug auf den wunsch lehrerIn zu werden, mit den eigenen schwächen und stärken in bezug auf das lehrerInnensein, mit fragen des planens, durchführens, beobachtens und evaluierens von unterricht, dem verhalten in konfliktsituationen, dem rechtlichen rahmen des unterrichtens, den fragen rund um das "erste mal als lehrerIn" und mit geschlechtersensiblem unterricht.